Navigation überspringen.
Startseite

3. Arbeitstagung "Erzählkulturen im Medienwandel"

Druckfreundliche Ansicht

3. Arbeitstagung 2004: "Erzählkulturen im Medienwandel"

Bericht: Bernd Rieken in Fabula 46(2005) Heft 1/2, S. 131–136

 

Im Mittelpunkt der Tagung stehen Fragen zum Zusammenhang zwischen Wandlungsprozessen der Medien und dem populären Erzählen. Wie wirken sich mit anderen Worten Mediendifferenzen auf das Erzählen aus? Die Thesenreferate werden in gemeinsamer Runde vorgestellt und diskutiert, um die stärker gewordene (?) Abhängigkeit des Erzählens von den Medien unter Einschluss benachbarter Disziplinen aus primär volkskundlicher Sicht zu präzisieren. Die Tagung leistet damit zugleich einen Beitrag, die Kompetenz der volkskundlichen Erzählforschung auf bestimmten Gebieten der kulturwissenschaftlichen Medienanalyse unter Beweis zu stellen.

 

Programm

Mittwoch, 1.9.2004

18.00: Eröffnung in der Aula der Universität Rostock Erzählkulturen im Medienwandel. Volkskundliche Ansätze (Christoph Schmitt, Rostock)

19.00: Empfang im Institut für Volkskunde (Wossidlo-Archiv)
 

Donnerstag, 2.9.2004

09.00-09.45: Gedruckte cantàri bzw. Novellen aus handschriftlichen Novellenmärchen. Ein Medienwechsel um 1500 in Italien und Deutschland (Luisa Rubini, Lausanne)

09.45-10.30: Missionare im Vormedienzeitalter. Zur Konstruktion von Ethnotexten im 19. Jahrhundert (Sabine Wienker-Piepho, Augsburg)

11.00-11.45: Die stumme Märchenfrau: Märchen und Sage im Stummfilm. Beispiele und theoretische Überlegungen der Zeit (Willi Höfig, Surendorf)

11.45-12.30: ,Märchen lügen. Im Leben ist das anders". Dämonologische Erzählstoffe im NS-Film als Spiegelung der Indoktrination (Siegfried Becker, Marburg)

14.30-15.15: Vom Thüringer Wald zur Deutschen Welle. Die Märchenerzählerin Lisa Tetzner (Alfred Messerli, Zürich)

15.15-16.00: Sekundengeschichten. Erzählen in Rundfunkwerbesendungen (Helmut Fischer, Hennef)

16.30-17.15: Teufel, Dämonen, Ungeheuer: Die Umsetzung von Sagenmotiven im Horror- und Sciencefictionfilm (Bernd Rieken, Wien)

17.15-18.00: Strategien zur Bewältigung von Ängsten durch massenmediales Erzählen (Reet Hiiemäe, Tartu)

20.00-22.00: Abendveranstaltung: Das virtuelle Legendenmuseum Rostock (Hartmut Schmied, Rostock)
 

Freitag, 3.9.2004

09.00-09.45: Contemporary Legends in der englischsprachigen Presse. Zur modernen Sage als Zeitungsnachricht (Wilhelm F. H. Nicolaisen, Aberdeen)

09.45-10.30: Lebensgeschichten verselbständigen sich. Was geschieht, wenn Einwanderer zu Mediengesichtern werden? (Lassi Saressalo, Turku/Tampere)

11.00-11.45: Muslims and Immigrants as ,The Others'. Ostension in the Netherlands: Legend, Life, and the Media Interacting (Theo Meder, Amsterdam)

11.45-12.30: Erzählen und Erzählforschung im Internet. Chancen und Grenzen (Ingo Schneider, Innsbruck)

14.30-15.15: Globi. Eine Schweizer Reklamefigur wird zum Mythos (Ingrid Tomkowiak, Zürich)

15.15-16.00: Krabat Zauberlehrling, Hoffnungsträger, Markenname. Die multimedialen Verwandlungskünste einer sorbischen Sagengestalt (Susanne Hose, Bautzen)

16.30-17.15: ,Märchenhafte" Liebesfilme (Andrea Kölbl, München)

17.15-18.00: Brav und demütig oder die Verwandlung aus dem Bonbon. Zum Rezeptionswandel im Umgang heutiger Jugendlicher mit dem Aschenputtel-Stoff (Kathrin Pöge-Alder, Leipzig)

20.00-22.00: Abendveranstaltung (Filmvorführung)

 

Samstag, 4.9.2004

09.00-09.45: Storytelling as Survival in Native American Fiction (Gesa Mackenthun, Rostock)

09.45-10.30: Väinämöinen als Medienstar. Die Rezeption des Kalevala-Epos in der finnischen Gegenwartskultur (Outi Tuomi-Nikula, Turku)

11.00-11.45: Gullivers Reisen ins Serienland. Mediale Transformationen von Kinder- und Jugendbuchklassikern (Helmut Groschwitz, Regensburg)

11.45-12.30: Shrek ein postmodernes Märchen (Brigitte Frizzoni, Zürich)

13.30-15.00: Mitgliederversammlung

15.00-18.00: Exkursion nach Warnemünde

 

Sonntag, 5.9.2004

09.00-09.45: Über die Wiederkehr des Mythos in den Medien (Harm-Peer Zimmermann, Marburg)

09.45-10.30: Media-Lore. Erzählungen über Medien
(Reimund Kvideland, Bergen)

Schlussdiskussion

Termindatum: 
1. September 2004 - 5. September 2004
Tagungsort: 
Rostock